Staatliche Schulpsychologin für Realschulen

Beratungsrektorin Susanne Geerds

Staatliche Realschule Coburg I
Glockenberg 33
96450 Coburg

Gerne berate ich bei Fragen zu folgenden Themen:

  • Teilleistungsstörungen wie Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten, Dyskalkulie
  • Fragen zur Inklusion und zu Nachteilsausgleichen
  • Schulleistungsprobleme und Fragen der Schuleignung
  • Lern- und Leistungsprobleme
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme
  • Motivationsprobleme und Schulunlust
  • Prüfungsangst und andere Ängste
  • Schwierigkeiten in der Klassengemeinschaft
  • Vermittlung bei Konflikten
  • Familiäre Probleme und persönliche Krisen
  • … und was sonst noch auf dem Herzen liegt.

Hilfsangebote bei psychischen Erkrankungen finden Sie hier: Übersicht Inner- u. außerschulische Beratungsstellen

Wichtig: Es gilt das Gebot der Schweigepflicht, d.h. die mitgeteilten Informationen werden vertraulich behandelt.

Zur Terminvereinbarung und für Nachfragen erreichen Sie mich persönlich während meiner Telefonsprechstunden:

  • Montags von  08:00 Uhr  bis  16.30 Uhr und
  • Freitags von  08:00 Uhr  bis  12.30 Uhr

Sozialarbeit an Schulen

Frau Johanna Seegers

Staatliche Realschule Coburg I
Glockenberg 33
96450 Coburg

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)?
JaS – Jugendsozialarbeit an Schulen ist die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.

Wie arbeitet JaS?
JaS bringt nicht nur sozialpädagogische Kompetenz ein, sondern agiert mit dem gesamten System der Jugendhilfe. Dies geschieht durch:

  • Beratung und sozialpädagogische Hilfen: In Einzel- oder auch Gruppengesprächen mit den jungen Menschen werden deren Probleme im Alltag, in der Familie oder auch in der Schule besprochen und gemeinsam Lösungswege entwickelt.
  • Soziale Gruppenarbeit zur Stärkung sozialer Kompetenzen, insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.
  • Elternarbeit: Innerfamiliäre, erzieherische und/oder schulische Probleme erfordern eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und deren Beratung, um gemeinsam Wege zur Verbesserung zu finden. Hierbei können auch weitere Leistungen der Jugendhilfe einbezogen oder angeregt werden.
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt (Allgemeiner Sozialdienst, etc.) und mit den Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe (z. B. Erziehungsberatungsstellen, HPTs, Jugendz
    entren) und anderen sozialen Einrichtungen, insbesondere mit Angeboten der schulischen Ganztagsbetreuung (Hort und Mittagsbetreuung), dem Gesundheitswesen sowie mit Polizei und Justiz

(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration)

 

Sie erreichen Frau Seegers über das Sekretariat der COII: 09561/35750-0 oder info@rscoburg2.de